Online Version ansehen   
Newsletter der Stadt Donauwörth vom 14.8.2020

Update der Stadtwerke zur Trinkwasser-Situation: Übergangsweise Chlorung in Teilen des Versorgungsgebietes notwendig

Nach Befunden ohne den Nachweis krankheitserregender Keime am 11.8 und 12.8. zeigt die heute aktuell eingegangene Probenserie vom 13.8. leider erneut den Nachweis coliformer Keime an der Entnahmestelle Hochbehälter. Da damit das bisherige Vorgehen und alle getroffenen Maßnahmen nicht den beabsichtigten Erfolg zeigen, haben die Stadtwerke und das Gesundheitsamt gemeinsam festgelegt, dass übergangsweise eine Chlorung durchgeführt wird. Auf diesem Wege können eventuell noch vorhandene Keime abgetötet und die Netzleitungen desinfiziert werden. Zugleich ist damit für die Nutzer ein Ende der Abkochanordnung in Sicht, ab dem Zeitpunkt sobald die Chlorung vollständig greift, was voraussichtlich Ende kommender Woche (Ende KW 34) der Fall sein wird.
Konkret wird die Maßnahme ab Dienstag, 18.8.2020, für den Versorgungsbereich des Hochbehälters Parkstadt in die Wege geleitet und in den darauffolgen Tagen an der Verteilung in der notwendigen, aber niederen Konzentration gearbeitet. Hierfür wird der Chlorgehalt täglich mehrfach an verschiedenen Messstellen im betreffenden Versorgungsnetz kontrolliert. Ist dieser Prozess abgeschlossen und die Chlorung stabil, voraussichtlich Ende der kommenden Woche (Ende KW 34), kann über eine Aufhebung der Abkochanordnung entschieden werden.
Bis auf weiteres gilt also die Abkochanordnung in den bislang noch betroffenen Versorgungsbereichen unverändert. Die Stadtwerke werden weiterhin informieren. Zudem veröffentlichen die Stadtwerke bislang vorliegende Probenergebnisse hier auf der Homepage der Stadt.
Die tägliche Entnahme von Proben wird in Absprache mit dem Gesundheitsamt ab sofort und während des Zeitraums der Chlorung nicht fortgesetzt. Die letzte Probenentnahme der aktuellen Serie erfolgte am gestrigen Vormittag. 
Nach jetzigem Stand ist die Chlorung für einen Zeitraum von ca. 2 bis 3 Wochen vorgesehen. Aufgrund der niederen Dosis und der bei der Trinkwasserversorgung zugelassenen Konzentrationen erreicht das Wasser wieder Trinkwasserqualität. Bei einer Sicherheitschlorung des Trinkwassers ist die Konzentration deutlich niedriger als z.B. in Schwimmbädern. Ein Infoblatt finden Sie ab Dienstag, 18.08.2020 auf der Homepage der Stadt im Bereich „Stadtwerke“ -> „Wasserversorgung“.
Die eingerichtete Hotline der Stadtwerke ist weiterhin unter der Tel.-Nr. 0906/789-270 tagsüber von 8.00 bis 17:00 Uhr zu erreichen; der Bereitschaftsdienst ist unter der Tel.-Nr. 0906/789-520 geschaltet. 
Für die bislang nach wie vor betroffenen Gebiete im Versorgungsbereich der Stadtwerke Donauwörth gilt nach wie vor das Abkochgebot vom 24.07.2020.
Eine detaillierte Auflistung dieser Bereiche finden Sie gleich auf der Startseite der Stadt-Homepage hier, ebenso wie alle Updates.


Dieser Newsletter wurde versendet von
Pressestelle der Stadt Donauwörth
Rathausgasse 1 86609 Donauwörth

Telefon 0906/789 -102 oder -105
E-Mail pressestelle@donauwoerth.de


NEWSLETTER ABBESTELLEN