Online Version ansehen   
Newsletter der Stadt Donauwörth vom  17.3.2020

Maßnahmen zur Corona-Eindämmung: Kundenverkehr im Rathaus ab morgen stark eingeschränkt

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
die Vorschriften von Bund und Land zur Eindämmung von Corona-Infektionen wurden zwischenzeitlich aktualisiert und Vorgaben von gestern konkretisiert.
Damit hat auch die Stadt Donauwörth weitere Maßnahmen zu ergreifen, über die wir Sie im Newsletter wieder informieren möchten.

Es wurden zudem die bayerischen Kommunen heute durch den Bayerische Städtetag dazu aufgerufen, den Publikumsverkehr in Rathäusern auf das absolut notwendige Minimum zu reduzieren.
Das bedeutet: Auch im Rathaus Donauwörth müssen wir bei der Erreichbarkeit von Mitarbeitern und Stellen möglichst auf Telefon und Email setzen.
Der Kundenverkehr wird also zum beiderseitigen Schutz - dem von Bürgerinnen und Bürgern sowie dem von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathauses - stark eingeschränkt. Wir bitten um Verständnis für die damit einhergehenden Umstände.

Die Einschränkungen und Infos im Einzelnen:

Die Stadt Donauwörth bittet darum, alle Anliegen zunächst telefonisch oder per Email bei der jeweiligen Stelle zu besprechen und wenn nötig, telefonisch einen Termin zu vereinbaren.
Die telefonische Erreichbarkeit ist für alle Sachgebiete auf der Homepage der Stadt zu finden. Es gibt dort auch eine Suchfunktion (Schlagwort). Weiterhelfen kann stets aber auch die telefonische Zentrale des Rathauses unter 0906/789-0.

Der Haupt- und Hintereingang des Rathauses (Hauptgebäude) ist ab Mittwoch, 18.3.2020, bis auf weiteres geschlossen. Der Zugang zum Rathaus erfolgt über die Tourist-Info, über eine Eingangsschleuse. Dies jeweils nach vorheriger Terminabsprache beim einzelnen Sachgebietsbereich (also z.B. Bauamt für Bauanträge).
Der Zugang über die Eingangsschleuse für Besucherinnen und Besucher des Rathauses ist möglich Montag bis Donnerstag von 8 – 12 und von 13- 16 Uhr, Freitags von 8-12 Uhr.
Ausschließlich das Bürgerbüro ist über einen separaten Eingang zu erreichen. 

Bürgerbüro:
Auch hier bitten wir darum, Anliegen telefonisch vor zu besprechen (Klärung der Dringlichkeit) und Termine zu vereinbaren. Für alle Anliegen des Bürgerbüros gibt es hierfür eine zentrale Telefonnummer des Bürgerbüros: Unter 0906/789-320, zu den üblichen Öffnungszeiten des Bürgerbüros.
Der Eingang zum Bürgerbüro ist geschlossen. Angemeldete Besucher gehen bitte durch den Seiteneingang beim Stadtarchiv. Der Seiteneingang ist mit Hinweisschildern vor dem Bürgerbüro ausgeschildert. 

Standesamt:
Auch hier wird um vorherige telefonische Terminabsprache gebeten, unter 0906/789-360.Die Anmeldung zu vereinbarten Terminen erfolgt an der Rathaus-Hauptschleuse (Eingang Tourist-Info). Die Mitarbeiterinnen des Standesamtes klären zudem von sich aus derzeit telefonisch ab, welche bereits angemeldeten Termine (z.B. Trauungen) nach wie vor stattfinden. 

Stadtkasse:
Telefonische Vorbesprechung und Terminvergabe unter 0906/789-223, derzeit ausschließlich vormittags, Montag bis Freitag von 8-12 Uhr. Die Anmeldung zu vereinbarten Terminen erfolgt an der Rathaus-Hauptschleuse (Eingang Tourist-Info). 

Stadtwerke:
Auch die Stadtwerke konzentrieren sich derzeit auf alle dringlich notwendigen Arbeiten. Dies bedeutet, dass derzeit ausschließlich unmittelbar dringende Anliegen zunächst telefonisch angemeldet werden.
Die Erreichbarkeiten hier: Für die Wasserwerke 0906/789-520 (durchgehende Rufbereitschaft), für die Kanalwerke: 0906/789-530 (durchgehende Rufbereitschaft).

Bevorstehende Sitzungen des Stadtrates und seiner Gremien:
Nach Rücksprache mit der Kommunalaufsicht des Landratsamtes gilt die gestern von der Staatsregierung kommunizierte Allgemeinverfügung auch für Sitzungen des Stadtrates und seiner Gremien.
Das bedeutet für die Stadt Donauwörth, dass der Bau- Planungs- und Umweltausschuss am 19.3., der Bau- Planungs- und Umweltausschuss am 23.3. und der Haupt- und Finanzausschuss am 26.3. nicht stattfinden.
Es wird im Lauf der kommenden Tage mit detaillierteren Auskünften dazu gerechnet, wie dies im weiteren zu handhaben ist, so dass der Betrieb der Verwaltung, der vielfach an Gremienbeschlüsse gebunden ist, aufrecht erhalten werden kann. Sobald neue Informationen vorliegen, zu einer landesweiten Regelung, kann der weitere Ablauf dementsprechend festgelegt werden. Bis dahin gilt die jetzige Sitzungs-Absage auf jeden Fall für die genannten drei Ausschusssitzungen der kommenden zwei Wochen.  

Kommunalwahlen / Stichwahl
Die Stichwahl für die Wahl des Oberbürgermeisters am 29.3. wird ausschließlich durch Briefwahl erfolgen. Diese Regelung wurde gestern von der Bayerischen Staatsregierung landesweit verfügt. Die Donauwörther Stimmzettel sind bestellt, die Briefwahlunterlagen werden allen Wahlberechtigten ohne jeweilige Beantragung automatisch rechtzeitig zugesandt. Der Rücklauf erfolgt wie üblich per Post oder durch Einwerfen im Rathaus-Briefkasten. Auch hier gilt: wenn es weitere Informationen dazu gibt werden wir wieder informieren.

Mit den besten Wünschen für die kommende Zeit grüßt Sie
die Pressestelle der Stadt Donauwörth

Dieser Newsletter wurde versendet von
Pressestelle der Stadt Donauwörth
Rathausgasse 1 86609 Donauwörth

Telefon +49 (0) 906 789 -102 oder -105
E-Mail pressestelle@donauwoerth.de


NEWSLETTER ABBESTELLEN